Gelog 2016 - sankt-johannes-nachbarschaft.de

Bericht über das 90. Gelog der St. Johannes-Nachbarschaft Andernach am Samstag, 16.01.2016

 

„ Zwei neue Bezirksamtfrauen und ein neuer Bezirksamtmann ernannt!“ 

 

Zum 90. Gelog der St. Johannes - Nachbarschaft Andernach konnte Amtmann Heinz Stark 100 Nachbarinnen und Nachbarn sowie Gäste im Thomas-Becket-Haus (St. Albert) begrüßen. Nach dem Gedenken für die 32 im letzten Jahr Verstorbenen begrüßte er  die 6 neu eingetretenen Nachbarinnen und Nachbarn.

 

Schriftführer Dieter Marquardt verlas seinen 09. Jahresbericht und schloss mit einem allgemeinen Rückblick auf das Jahr 1915 aus dem Nachbarschaftsbuch der St. Qurinius-Nachbarschaft sowie aus dem Gelog unserer Nachbarschaft von 1965. Daneben berichtete er über besondere Ereignisse in unserer Stadt.

 

Kassenverwalter Peter Steffens legte in seinem 23. Kassenbericht ein geordnetes Zahlenwerk vor. Er informierte über den Mitgliederstand und die Altersstruktur der Nachbarschaft. Kassenprüfer Klaus Fröhlich bescheinigte ihm eine einwandfreie Kassenführung und Nachbarschaftsmitglied Josef Nonn beantragte die Entlastung für den Kassenführer und den Schöffenstuhl, der die Versammlung gerne nachkam. Nachbar Horst Weidner wurde als neuer Kassenprüfer gewählt.

 

Amtmann Heinz  Stark verabschiedete Alfred Buchwald nach 7 Jahren Arbeit im Schöffenstuhl mit Ehrenurkunde und Bildcollage der St. Johannes Nepomuk Kapelle und einen Weinpräsent.

 

Nach der Verabschiedung schlug der Amtmann vor Frau Mechthild Rück als neue Bezirksamtfrau Bezirk 2, Frau Monika Engel als neue Bezirksamtfrau   Bezirk 8 und Herrn Wolfgang Passoth als neuen Bezirksamtmann Bezirk 7 zu ernennen. Diesem kam die Versammlung einstimmig nach. 

 

Im Anschluss an die Regularien wurde zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Nach dieser „Stärkung“ eröffnete der Leiter des karnevalistischen Teils Heinz Stark zum 5. Mal einen bunten Reigen karnevalistischer Darbietungen. Zur närrischen Mannschaft gehörten: Anita Baumann, Petra Baumann, Rita Herz, Christa Mautsch, Edith Polefka und Heinz Stark mit Sketchen und Vorträgen, die Majorettes der Rot-Weiß-Husaren unter Leitung von Patrizia Krüg und Silke Schäfer mit einer Tanzdarbietung sowie die „Evergreens“ unter Leitung von Heinz Meurer mit einem bunten Liederreigen.           

 

Der Höhepunkt unseres Gelog war zweifelsohne der Besuch des Tollitätenpaares mit ihrem närrischen Gefolge und dem Festausschußpräsidenten Lutz Schnitzendöbel. Prinz Tobias I., vom Gipfelbe- zwinger zum Tambourstabschwinger und Prinzessin Janine I., die Frohnatur mit der Sonne im Herzen aus den Reihen der Blauen Funken wurden stürmisch begrüßt. Nach der obligatorischen Übergabe von Präsenten an Festausschuß, Prinzenpaar und Hofstaat und der Überreichung von Orden durch Festausschuss und Prinzenpaar musste sich die närrische Gesellschaft verabschieden um ihren weiteren karnevalistischen Repräsentationsaufgaben nachzukommen.

 

Nach Abschluss des närrischen Teils bedankte sich Amtmann Heinz Stark gegen 18.20 Uhr bei allen Mithelfenden und Mitwirkenden sowie bei der Versammlung für den guten Verlauf, Joachim (JoJo) Wolff und Jupp Loscheider für die musikalische Untermalung und Tontechnik sowie Rainer Mautsch für den Bühnenbau. Die Nachbarinnen und Nachbarn wurden eingeladen bei einem kleinen Imbiss (Fleischkäse mit Speck Kartoffelsalat) noch etwas in froher Runde zu verweilen.   

 

Dieter Marquardt

Vize-Amtmann und Schriftführer St. Johannes-Nachbarschaft Andernach

 


Helferinnen und Helfer

Besuch des Prinzenpaares mit Hofstaat und Festausschußpräsident
Musikalischer Beitrag von prinz Tobias und Kanzler Philipp

Beim Zahnarzt: Anita und Petra Baumann
Nachbarschaftsgeschwätz: Christa Mautsch und Heinz Stark

Die Eheberatung; Rita Herz, Edith Polefka, Petra Baumann
Mitglieder des Schöffenstuhls und Helferinnen u. Helfer