Zweck und Ortslage - sankt-johannes-nachbarschaft.de





Liebe Mitbürgerinnen und  Mitbürger,


mit diesem Schreiben dürfen wir uns Ihnen als die St. Johannes-Nachbarschaft vorstellen.


Nachbarschaften haben in Andernach schon eine mehrere Jahrhunderte lange Tradition.
In den Zeiten der ersten Zusammenschlüsse von Nachbarschaften gab es keinerlei soziale oder finanzielle Absicherung durch den Staat oder durch die Bürgerschaft für den einzelnen Bürger. Man war gezwungen, sich selber zu helfen, in der Nachbarschaft zu helfen.
Die ersten Nachbarschaften in Andernach waren Zusammenschlüsse einzelner Straßengemeinschaften. Hier wurde damals noch echte Nachbarschaftshilfe geleistet. Sei es bei Sterbefällen, bei Brand, bei Krankheiten oder sonstigen Ereignissen.
Diese Zeit der Selbsthilfe ist heute sicherlich nicht mehr gegeben.


Dennoch bewahren die heutigen Nachbarschaften in unserer Stadt sehr viel von dem Zusammengehörigkeitsgefühl der damaligen Zeit.


Wir als St. Johannes-Nachbarschaft haben uns zum Ziel gesetzt, diese Tradition fortzusetzen und im heutigen Verständnis in unserer Nachbarschaft umzusetzen.


Unser Bereich umfasst nicht mehr nur eine Straße, sondern grob gesagt das Gebiet ab der Breite Straße in südwestlicher Richtung, also der Südstadt bis zur B9. Im Norden begrenzt durch die Roonstr. und im Osten
durch die Bahnlinie nach Mayen .Da dadurch ein sehr großer Bereich abgedeckt wird, ist unsere Nachbarschaft in verschiedene Bezirke aufgeteilt.


Aktivitäten unserer Nachbarschaft liegen heute in dem GELOG, dass die Jahreshauptversammlung darstellt, im Nachbarschaftskaffee, in der karnevalistischen Veranstaltung, Döbbekuchenessen sowie in einem jährlichen Ausflug und der Gratulation unserer Mitglieder bei besonderen Anlässen. Des Weiteren wird ein Zuschuss zu den Sterbekosten bei entsprechender Mitgliedschaft (nähere Informationen dazu bei einer evtl. Anmeldung) gewährt.
In der Vergangenheit ist immer wieder von unserer Nachbarschaft zu aktuellen kommunalpolitischen Entscheidungen der Stadt Stellung genommen oder Vorschläge für andere Lösungen erarbeitet worden.
Aber auch der Nachbarschaftshilfe im Bedarfsfall oder bei witterungsbedingten Notfällen (z.B. Hochwasserhilfe) und Unterstützungsmaßnahmen sozialer Einrichtungen in Andernach nehmen wir uns an.


Sollten Sie Interesse haben unserer Nachbarschaft beizutreten, so würden wir uns freuen, wenn Sie das beigefügte Anmeldeformular an eine der untenstehenden Personen weiterleiten würden.
Der jährliche Beitrag beträgt z.Z. 12,- € pro Person. Bei Mitgliedschaft beider Eltern sind die Kinder bis zum Erreichen der Volljährigkeit in die Mitgliedschaft integriert.


Mit nachbarschaftlichen Grüßen


Amtmann
Albert Schmidt
Taubentränke 36
56626 Andernach  
Tel.: (02632) 4 36 32 


Schriftführer und Vizeamtmann
Heinz Dieter Marquardt
Stadionstr. 30
56626 Andernach
Tel.: (02632) 4 84 66


Kassenverwalterin
Monika Engel
Kurt Schumacher-Str. 54
56626 Andernach
Tel.: (02632) 49 23 18